+++++ der Beitrag wird hier auf einer einzigen Seite erscheinen +++++

Digitaler Vortragsabend

Protest und Anerkennung. Entstehung und Entwicklung der Bürgerrechtsbewegung deutscher Sinti und Roma

Anfang der 1980er Jahre gründeten Sinti und Roma eine Bürgerrechtsbewegung, um ihrer anhaltenden Diskriminierung entgegenzutreten.
Mit aufsehenerregenden Protestaktionen machten sie Politik und Öffentlichkeit auf den NS-Völkermord aufmerksam und legten wichtige
Grundlagen für die Bekämpfung von Antiziganismus. In diesem Kontext entstand auch der Verband Deutscher Sinti und Roma –
Landesverband Rheinland-Pfalz mit Sitz in Landau. Er gründete sich am 3. November 1983 als dritter von neun Landesverbänden im
Zentralrat Deutscher Sinti und Roma. Südpfälzer Sinti-Familien hatten den Verein mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine Selbstvertretung zu
organisieren. Daniela Gress beleuchtet in ihrem Vortrag die Anfänge der Bewegung und stellt ihre Errungenschaften heraus.

Keine Anmeldung erforderlich

Ort: Zoom-Veranstaltung

https://us06web.zoom.us/j/83762885507?pwd=LrL3c6EHahj8E95KzHVthX0CFstzwk.1

oder treten Sie der Veranstaltung mit folgenden Daten bei:

Meeting-ID: 837 6288 5507
Kenncode: VDSR311

Referentin: Daniela Gress, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Antiziganismus an der Universität Heidelberg

© christoph bastert PHOTOGRAPHIE

jetzt teilen

Mehr Veranstaltungen

Sinti-Jazz meets Klezmer Tunes
Sinti-Jazz meets Klezmer Tunes

Kulturveranstaltung Bei diesem ganz besonderen Konzert begegnen sich zwei musikalische Welten: die traditionelle Klezmermusik der osteuropäischen Juden, die eine breite

Kulturfest „Parmissi basch i Jak“
Kulturfest „Parmissi basch i Jak“

Kulturfest Der Regionalverband Deutscher Sinti und Roma Rheinhessen-Nahe veranstaltet ein Kulturfest, das an die Jahrhundertelange Tradition der Erzählkunst erinnert, deren